DS0231/14/14: HH 2015 (Schutzstreifen)

13.11.14

Der Stadtrat möge beschließen:

Für die Markierung von Schutzstreifen für Radfahrer sind 30.000 € in den Haushalt 2015 einzustellen.

 

Begründung:

Viele Radfahrende fühlen sich beim Benutzen der Fahrbahn subjektiv unsicher, vor allem bei starkem Autoverkehr. Deswegen wird im Nationalen Radverkehrsplan entsprechend der ERA 2010 empfohlen verstärkt Radfahrstreifen und Schutzstreifen für den Radverkehr auf der Fahrbahn zu markieren. Damit wird den anderen Verkehrsteilnehmern verdeutlicht, dass hier Rad gefahren wird. Für Autofahrer wird es damit leichter, sich darauf einzustellen und an den Kreuzungen Platz für vorbeifahrende Fahrräder zu lassen. Sehen und gesehen werden, dass erhöht die Sicherheit.

Radfahrstreifen und Schutzstreifen haben sich bewährt und ermöglichen es vergleichsweise sehr kostengünstig, bestehende Straßen radfahrfreundlicher zu machen.

 

Olaf Meister                      Jürgen Canehl
Fraktionsvorsitzender         Verkehrspolitischer Sprecher

 

Vorläufige Ergebnisse:

 

Wiedervorlage:

 

Ergebnis:

abgelehnt

Kategorie

Abgelehnt! Antrag Haushalt Verkehr