F0181/17: Entwicklungskonzept Mariannenplatz

Im Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) Magdeburgs ist die Erneuerung des Mariannenviertels geplant und soll schrittweise umgesetzt werden. Die Brache an der Mariannen- und Sophienstraße sowie Alt Fermersleben soll unter Einbeziehung der Anwohner*innen zu einem modernen Stadtplatz mit Aufenthaltsqualität entwickelt werden und damit... 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) Magdeburgs ist die Erneuerung des Mariannenviertels geplant und soll schrittweise umgesetzt werden. Die Brache an der Mariannen- und Sophienstraße sowie Alt Fermersleben soll unter Einbeziehung der Anwohner*innen zu einem modernen Stadtplatz mit Aufenthaltsqualität entwickelt werden und damit diesen Stadtteil insgesamt aufwerten.

Dazu fragen wir Sie:

1. Wie ist der derzeitige Stand der Erarbeitung des vom Stadtrat am 03.09.2015 (Beschluss-Nr. 530-017 (VI) 15) beauftragten Entwicklungskonzeptes "Mariannenplatz" in Fermersleben?

2. Welches Ergebnis hatte die damals beauftragte Prüfung der Möglichkeit des Ankaufs von Grundstücken, die für die Umsetzung eines Entwicklungskonzeptes benötigt werden?

3. Wurden Vorkaufsrechte genutzt? Wenn nein, warum nicht?

4. Wie ist der derzeitige Stand der Aufstellung des einfachen Bebauungsplanes Nr. 476-1 "Mariannenviertel" mit den im Beschluss-Nr. 800-024(VI)16 festgelegten Zielen, insbesondere der Schaffung eines Quartiersplatzes?

Um eine kurze mündliche und ausführlich schriftliche Antwort wird gebeten.

Soweit nicht öffentliche Grundstücksangelegenheiten betroffen sind, wird ggf. um eine Beantwortung im nicht öffentlichen Teil gebeten.


Olaf Meister                           Dennis Jannack
Bündnis 90/Die Grünen           DIE LINKE/future!

 

Schriftliche Stellungnahme der Verwaltung S0273/17

 

Kategorie

Anfragen interfraktionell Stadtentwicklung Stellungnahme