16.05.2019

Von: Tom Assmann

F0146/19: Musik- und OpenAir-Kultur in Magdeburg

Stadtrat Tom Assmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Magdeburger Sommermonate haben sich in den letzten Jahren sehr stark durch eine Vielzahl von kleinen und großen, formellen und informellen Musik- und OpenAir-Veranstaltungen im Stadtgebiet profiliert. Für viele Studierende und junge Menschen waren diese Veranstaltungen ein starker Grund das Wochenende in der Stadt zu bleiben und nicht in die vermeintlich attraktiveren Städte Berlin, Leipzig und Halle zu fahren.

Einige, besonders auch die informellen Veranstaltungen, finden immer wieder an charakteristischen Orten der Stadt wie dem Herrenkrug- und dem Rotherhornpark statt und fördern damit das Erleben der Stadt durch junge Menschen sowie die Ausbildung einer Binnenidentität als Magdeburger*innen.

In diesem Zusammenhang frage ich Sie:

1. Halten Sie es grundsätzlich für begrüßenswert, dass Studierende und junge Menschen ihre Wochenenden in Magdeburg verbringen und nicht andere Städte aufsuchen?

2. Halten Sie es grundsätzlich für begrüßenswert, dass Studierende und junge Menschen aus eigenem Engagement und häufig auf eigenes finanzielles Risiko Musik- und Open Air-Veranstaltungen organisieren?

3. Halten Sie dieses hervorragende und stadtkulturell förderliche Engagement grundsätzlich für unterstützens- und förderungswert?

Zum Ende des letzten Sommers und in diesem Frühjahr hat die Stadtverwaltung sehr viel Unmut unter der jungen Stadtbevölkerung auf sich gezogen, indem sie wiederholt lang eingespielte Musik- und OpenAir-Veranstaltungen aufgelöst und unterbunden hat. Das häufig spontane Engagement von jungen Menschen wird damit, bösartig gesagt, mit den Füßen getreten. Sie widerspricht damit auch der langen Praxis der stillschweigenden Gewährung und vermindert damit deutlich die Attraktivität der Stadt und lässt Engangementpotential in der Kultur brach liegen.

Deswegen frage ich Sie:

4. Was wollen Sie zukünftig unternehmen, um formelle und informelle Musik- und OpenAir- Veranstaltungen im Stadtgebiet zu ermöglichen?

5. Welche Möglichkeiten der besseren Förderungen wollen Sie, auch im Rahmen der Kulturhauptstadtbewerbung, ergreifen?

6. Welche organisatorischen Maßnahmen wollen Sie ergreifen, damit spontane (wenige Tage bis 4 Wochen Vorlauf) Musik- und Open Air Veranstaltungen einfach und kostenminimal durchgeführt werden können?

Die Stadt Halle ermöglicht die Anmeldung von öffentlichen Spontanpartys mit Beschallungs-technik bis 103dB an bestimmten Stellen der Stadt mit 24h Vorlauf und kurzer schriftlicher Anmeldung
( www.halle.de/de/Verwaltung/Online%2DAngebote/Dienstleistungen/ ).

7. Können Sie sich eine derartige Regelung auch für die Stadt Magdeburg vorstellen?

8. Welche Stellen im Stadtgebiet sehen Sie dafür als geeignet an?

Um eine kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung wird gebeten.

Tom Assmann
Stadtrat

 

Schriftliche Stellungnahme der Verwaltung S0278/19

 

 

 

URL:http://gruene-fraktion-magdeburg.de/aktuelles/details/article/f014619_musik_und_openair_kultur_in_magdeburg/